Klemens Muranka mit Doppelsieg in Klingenthal

Klingenthal, 22.09.2013. Der Pole Klemens Muranka hat auch den zweiten FIS Continentalcup der Skispringer in der Vogtland Arena gewonnen. Marinus Kraus (Oberaudorf) sicherte sich durch seinen fünften Platz unterdessen den Gesamtsieg im Continentalcup und verdrängte den Tschechen Jakub Janda noch von der Spitze.

 

Überlegender Sieger, starkes Feld

Die Plätze zwei und drei in der Tageswertung gingen an Roberto Dellasega (ITA) und den Slowenen Peter Prevc. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) und Stephan Leyhe (Willingen) komplettierten ein starkes deutsches Mannschaftsergebnis.
Überragender Springer des Wochenendes aber war ohne Zweifel Muranka. Nach dem ersten Durchgang nur auf Pltz sieben, flog der 19-jährige im Finale auf die Tagesbestweite von 144,0 Metern und hatte am Ende satte 11 Punkte Vorsprung auf Dellasega. „Ich bin sehr glücklich mit diesem Wochenende und meinen beiden Siegen. Danke an meine Trainer und das ganze Team“, so Muranka.

Gesamtsieger Marinus Kraus war ebenfalls überglücklich: „Der Gesamtsieg ist sehr wichtig für mich. Der erste Platz war mein großes Ziel für den Sommer. Der COC ist zwar nur die zweite Liga, aber wenn man hier ganz vorn ist kann man auch noch mehr erreichen.“ 
Auch auf einen Start zum Finale des FIS Sommer Grand Prix am 2. und 3. Oktober in der Vogtland Arena hofft Kraus nun.

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?