Die Langläuferinnen Philine Körner (links) und Saskia Nürnberger geben Takt und Übungen beim Zumba zum Aufwärmen vor. © BRAND-AKTUELL

Ein Hoch auf uns

Klingenthal. „Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben, auf den Moment, der immer bleibt“, sangen die Mädchen der Langlauf-Trainingsgruppe von Sandy Riedl-Seyfferth und beschrieben damit bestens die Stimmung bei dieser Geburtstagsparty. Sehr viele der fast 500 Mitglieder des Vogtländischen Skiclubs Klingenthal waren in das Festzelt auf dem Gelände der Sparkasse Vogtland Arena gekommen, um den 20. Geburtstag ihres Vereins gemeinsam zu feiern.

„Wenn vor 20 Jahren einer gesagt hätte, dass wir heute an der Falkensteiner Straße neben einer 140-Meter-Großschanze feiern, der wäre wohl für verrückt erklärt worden“, sagte VSC-Vizepräsident Marcus Stark zur Begrüßung und dankte allen, die 20 Jahre Clubgeschichte geprägt und die Geburtstagsfeier mitgestaltet haben.

Mitgestaltet haben beispielsweise Mädchen und Jungs aus den Kitas Kids & Co sowie Sonnenschein und Zwotaer Waldwichtel mit ihren Erzieherinnen, die ebenso musizierten wie junge Sportler selbst. Am Grill und im Schankwagen sorgten VSC-Mitglieder für das leibliche Wohl aller Geburtstagsgäste. Andere fungierten als Kampfrichter und Helfer bei den Spaßwettbewerben wie Biathlon auf Sprungski, Torwandschießen, Gummistiefel-Weitwerfen, Malen, Schminken oder Schätzen. Natürlich gab es in jeder „Disziplin“ auch eine Siegerehrung und für alle ein Tombola, die Preise waren dankenswerterweise von zahlreichen Firmen und Gewerbetreibenden bereitgestellt worden.

„Sicher war der Weihesprung auf unserer Großschanze ein Höhepunkt, der das Vereinsleben bestimmt. Dass wir den Weltcup zurück ins Vogtland geholt haben und nun erfolgreich durchführen, ist wichtig für den VSC“, sagt VSC-Geschäftsführer Alexander Ziron, betont aber gleichzeitig: „Hauptaufgabe des VSC war, ist und bleibt, Kinder für den Skisport zu begeistern, ihnen eine sinnvolle Freizeit zu bieten und sie so gut zu betreuen, dass sie wieder Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympia holen.“

Zu den hoffnungsvollen Talenten gehören derzeit Alexandra Seifert, Philine Körner, Klara Lebelt, Martin Hahn, Tim Kopp und Nick Siegemund. Vorbilder haben sie im Club. Einmal ist es Skispringerin Ulrike Gräßler, die 2009 Vizeweltmeisterin wurde und 2013 WM-Bronze im Mixed-Team holte. Zum anderen Snowboarderin Isabella Laböck, die 2013 im kanadischen Stoneham Weltmeisterin wurde.

20 Jahre VSCV Klingenthal heißt aber auch, mit dem harten Kern von 60 ehrenamtlichen Helfern und Kampfrichtern das ganze Jahr über Wettkämpfe für den Nachwuchs und Freizeitsportler zu organisieren und durchzuführen. Vom Miniskifliegen über Crossläufe, Schülercup, Alpencup, Deutsche Meisterschafen bis hin zum internationalen Kammlauf reicht die Palette.

Mit den kleinen und großen Wettkämpfen hat der VSC in den 20 Jahren seines Bestehens einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro gemacht und somit in großem Maß Wirtschaft und Tourismus im Vogtland und vor allem in Klingenthal angekurbelt. „Deshalb können wir nicht verstehen, dass der VSC leider nur auf sehr wenige Sponsoren aus Klingenthal bauen kann“, weist Alex Ziron auf Entwicklungspotential hin und bedankt sich bei den zahlreichen regionalen und überregionalen finanziellen Unterstützern. Sie haben es ermöglicht, dass der VSC zu unserem 20.Geburtstag eine wirklich positive Bilanz ziehen kann und allen Grund zum Feiern hat.

Teil 1 der Feier war die Party am Samstag, Teil 2 folgt am 2. Oktober mit einer Festveranstaltung während des Sparkassen FIS Sommer Grand Prix der Skispringer.
Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?