Skisprungfans, die den Bus zur An- und Abreise wählen, können vor und nach dem Wettkampf am 3. Oktober direkt vorm Eingang der Sparkasse Vogtland Arena aus- und einsteigen. © BRAND-AKTUELL

Verkehrshinweise

Klingenthal. Das große Finale der diesjährigen Serie im FIS Sommer Grand Prix der Skispringer steht an. Am 2. und 3. Oktober treffen sich dazu die besten Skispringer der Welt in Klingenthal. Vor allem am Wettkampftag, also am 3. Oktober 2017, werden viele tausend Fans in die Sparkasse Vogtland Arena kommen. Deshalb gibt die Arbeitsgruppe Verkehr des Organisationskomitees für die An- und Abreise folgende Hinweise.

Alle Skisprungfans, die mit PKW anreisen, werden gebeten der ausgeschilderten Parkleitwegweisung zu folgen und die Hinweise der Ordnungskräfte (Polizei/Feuerwehr/Einweiser) zu beachten:

– Anreise mit dem PKW aus Richtung Dresden oder Bayern über die A 72 – Abfahrt Plauen  Süd: B 92 – Ortsumgehung Oelsnitz – Schöneck – Sparkasse Vogtland Arena;
– Anreise mit dem PKW aus Richtung Aue: Durch die Sperrung der Rechenhausbrücke an B 283 wird empfohlen über die B 169 Bad Schlema – Rothenkirchen – B 169 – Rodewisch-Auerbach – Jägersgrün – Hammerbrücke – Muldenberg – Sparkasse Vogtland Arena;
– Fahrzeuge aus Richtung Auerbach: über Jägersgrün – Hammerbrücke – Muldenberg –  Sparkasse Vogtland Arena; 
– Anreise mit dem Pkw aus Richtung Falkenstein: über Neustadt – Schöneck – Muldenberg – Sparkasse Vogtland Arena; 
Anreise mit dem PKW aus Richtung  Bad Elster bzw.  Adorf: B 92 – Adorf – B 283 – Markneukirchen – Klingenthal – Vogtland Arena. 

In unmittelbarer Nähe der Sparkasse Vogtland Arena gibt es Parkplätz. Es werden aber auch die gerne genutzten kostenlosen Bus-Shuttles in Klingenthal angeboten. Sie fahren zwischen 12.30 Uhr und 18.47 Uhr zwischen Stadt beziehungsweise  P&R-Parkplätzen und der Sparkasse Vogtland Arena wieder auf drei Linien:
– blau P+R Mühlleithen – Sparkasse Vogtland Arena,
– grün Aschberg, Wende – Sparkasse Vogtland Arena,
– rot Klingenthal, Kopernikusring – Sparkasse Vogtland Arena. 

Skisprungfans sollten aber zur einfachen und bequemen An- und Abreise die öffentlichen Nahverkehrsmittel nutzen. Der VSC Klingenthal bietet dafür gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Vogtland folgende Möglichkeiten an.
– Die Vreizeitlinie V 200 – Höhentour kann sowohl 10.02, 12.02 und 14.02 Uhr für Fahrten ab Mylau über Reichenbach. Rodewisch, Auerbach nach Klingenthal genutzt werden. Auf der gleichen Linie  V 200 sind 11.23 und 13.23 Uhr auch Fahrten ab Bad Elster über Adorf, Markneukirchen nach Klingenthal möglich.  In Klingenthal muss an den Haltestellen Bahnhof, Zentrum oder Injekta in die Shuttle-Busse der roten Pendellinie zur Sparkasse Vogtland Arena umgestiegen werden. Cirka 30 Minuten nach der Siegerehrung werden gegen 18.00 Uhr Sonderbusse zurück nach Mylau und Bad Elster eingesetzt.
– Von Plauen aus wird den Wintersport-Fans eine Bus-Sonderfahrt nach Klingenthal und zurück angeboten. Start ist 12.25 Uhr ab Plauen – Busbahnhof, es geht über Oelsnitz und Schöneck zur Schanze, cirka 30 Minuten nach der Siegerehrung gegen 18.00 Uhr fährt der Sonderbus zurück.
– Ein weiterer Sonderbus fährt von Hammerbrücke über Friedrichsgrün und Muldenberg um 13.20 Uhr zur Arena. Rückfahrt wird ebenso cirka 30 Minuten nach der Siegerehrung gegen 18.00 Uhr starten.

Insgesamt wird mit Behinderungen bei der An- und Abreise auf der Falkensteiner Straße (Verbindungsstraße zwischen Klingenthal und Muldenberg)  am Dienstag, 3.10.2016, gerechnet. Deshalb wird grundsätzlich empfohlen, rechtzeitig anzureisen.

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?