Kombinierer aus 13 Nationen
28.12.2017

Das für den Continentalcup toll präparierte Skistadion in Mühlleithen nutzten am Donnerstag auch Tim Westerbeek, Theo Falckc und Luca (ohne Ohrläppchen) Schönherr (von links) und viele andere Aktive des VSC und des Bundestützpunktes Klingenthal zum Training.

Klingenthal. Kombinierer aus 13 Nationen kommen zum Sparkassen FIS Continentalcup nach Klingenthal. Vom 4. bis 7. Januar werden sie insgesamt drei Wettkämpfe austragen. Mehr als 60 überwiegend Nachwuchs-Athleten werden an den Start gehen. Unter anderem kommen sie aus Norwegen, Österreich, Japan und natürlich Deutschland.

„Dank Kunstschnee und der Schneefälle in den letzten Tagen können wir Schanze und Loipe bestmöglich präparieren. Gesprungen wird auf der Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena, die Läufe finden im und um das Skistadion auf dem Kamm in Mühlleithen statt“, schaut VSC-Vizepräsident Marcus Stark voraus.

Schon am Donnerstag wird das offizielle Training ausgetragen, 10 Uhr Springen, 14 Uhr Laufen. Am Freitag gibt es zum Auftakt einen Sprint-Wettbewerb, also einen Wertungssprung und einen Lauf über 5 Kilometer. Samstag und Sonntag folgen dann zwei Individual Gundersen – Entscheidungen, jeweils ein Wertungssprung und ein 10-Kilomter-Lauf. Los geht es Freitag und Samstag jeweils um 10 Uhr mit dem Probesprung, 14 Uhr werden die Läufe gestartet. Sonntag beginnt der Probedurchgang bereits 9 Uhr, der Lauf um 13.00 Uhr.

Die Organisatoren und Helfer des VSC sind auch über den Jahreswechsel im Einsatz, nicht nur, um den Continentalcup vorzubereiten. Sie präparieren auch Loipen und Lifthang, die bei den derzeit tollen Bedingungen von allen Wintersportfans genutzt werden können. Rund 15 Kilometer Loipen rund um das Skistadion sind gespurt. Auch die Waldautobahn, also die Kammloipe, kann genutzt werden. Natürlich kann man am ersten Januar-Wochenende auch die Kombinierer beim Continentalcup anfeuern und davor oder danach selbst auf die Bretter steigen.

Die Lauf-Entscheidungen in Mühlleithen können ohne Eintritt verfolgt werden. Zu den Springen in der Sparkasse Vogtland Arena sind jeweils 6 Euro Eintritt, 4 Euro ermäßigt, zu berappen.

Marcus Stark hat noch einen Tipp, „Diejenigen, die sich schon jetzt eine Dauerkarte für den Weltcup Nordische Kombination im März kaufen, haben mit diesem Ticket freien Eintritt zum Continentalcup.“ Es lohnt sich also, an den Vorverkaufsstellen oder im Eingangsgebäude schon jetzt ein Weltcup-Dauer-Ticket zu kaufen, dabei 5 Euro Vorverkaufsrabatt und freien Eintritt zum Continentalcup zu sichern.

Zum Continentalcup werden nur im Eingangsgebäude Tagestickets verkauft. Für den Weltcup  sind die Karten erhältlich in allen Geschäftsstellen der Freien Presse und im Eingangsgebäude der Sparkasse Vogtland Arena sowie online unter www.weltcup-klingenthal.de

Vorläufiger Zeitplan für den Sparkassen FIS Continentalcup
Donnerstag, 4.1.2018
10.00 Uhr  Offizielles Sprungtraining – Sparkasse Vogtland Arena
14.00 Uhr  Offizielles Lauftraining – Skistadion Mühlleithen
Freitag, 5.1.2018
10.00 Uhr  Probedurchgang – Sparkasse Vogtland Arena
11.00 Uhr  Sprunglauf – Sparkasse Vogtland Arena – 1 Durchgang
14.00 Uhr  5 km – Lauf – Skistadion Mühlleithen
anschließend  Siegerehrung
Sonnabend, 6.1.2018
10.00 Uhr  Probedurchgang – Sparkasse Vogtland Arena
11.00 Uhr  Sprunglauf – Sparkasse Vogtland Arena – 1 Durchgang
14.00 Uhr  10 km – Lauf – Skistadion Mühlleithen
anschließend  Siegerehrung
Sonntag, 7.1.2018
09.00 Uhr  Probedurchgang – Sparkasse Vogtland Arena
10.00 Uhr  Sprunglauf – Sparkasse Vogtland Arena – 1 Durchgang
13.00 Uhr  10 km – Lauf – Skistadion Mühlleithen
anschließend   Siegerehrung
Änderung vorbehalten

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?