Watabe gewinnt Quali
16.03.2018

Aktito Watabe hat die Qualifikation für den FIS Weltcup Nordische Kombination in Klingenthal gewonnen.

Klingenthal. Akito Watabe (JPN) hat die Qualifikation und damit den Provisorischen Wertungsdurchgang (PCR) für den FIS Weltcup Nordische Kombination in Klingenthal gewonnen. Der Japaner und Weltcupführende erreichte mit einem Sprung auf 134,0 Meter die größte Weite und erhielt dafür 135,5 Punkte.

Damit verwies er Jan Schmid (NOR) auf den 2. Platz. Der Norweger erhielt für einen Satz auf 131,0 Meter 131,1 Punkte. Dritter wurde Fabian Rießle (GER) mit 127,0 Meter und 126,6 Punkten.

Mit Johannes Rydzek als 4. und Manuel Faißt als 7. schafften es zwei weitere deutsche Kombinierer in die Top Ten.

Rund 500 begeisterte Zuschauer erlebten einen langen Abend. Teils heftiger Schneefall und wechselnde Winde führten immer wieder zu Pausen, so dass sich die Qualifikation über beinahe zwei Stunden erstreckte.

Bei den schwierigen Bedingungen lief es für die Sachsen im Feld der 63 Kombinierer aus 15 Ländern nicht ganz so gut. Terence Weber (SV Geyer) sprang auf den 22. Platz, Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt) auf den 40. und Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) auf den 41. Da ist also für die zwei Wettkämpfe noch viel Luft nach oben. David Welde (SC Sohland) konnte sich  als 52. Nicht für den Wettkampf qualifizieren.

Samstag und Sonntag folgen nun die zwei Weltcup-Wettbewerbe, je ein Sprung und ein 10-Kilometer-Lauf stehen an. Samstag beginnt der Tag um 8.45 Uhr mit dem Probedurchgang, 9.45 Uhr folgt der Wettkampfsprung. 13.45 Uhr fällt die Entscheidung im 10-Kilometerlauf.

Am 18.3. beginnt der Probedurchgang 11.15 Uhr, der Startschuss für den Wettkampf fällt 12.30 Uhr auf der Schanze, 16.00 Uhr steht der Lauf auf dem Programm.

Karten sind an der Tageskasse weiterhin erhältlich.

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?