Auf zum Sommer Grand Prix
26.07.2018

Jenny Nowak (links) und Josephin Laue vom Bundesstützpunkt Klingenthal wurden in die Nationalen Gruppe des DSV für den FIS Sommer Grand Prix der Skispringerinnen am Wochenende in Hinterzarten berufen. Foto: Brand-Aktuell

Klingenthal. Am Donnerstagvormittag haben sie noch in Klingenthal am Bundesstützpunkt trainiert, mittags ging es dann nach Hinterzarten. Dort erwartet Jenny Nowak und Josephin Laue die bisher größte sportliche Herausforderung: der Sommer Grand Prix der Skispringerinnen. Die beiden jungen Damen wurden vom Deutschen Skiverband (DSV) für die Nationale Gruppe nominiert. In dieser haben erfolgreiche Nachwuchs-Springerinnen die Chance, ihr Können in einem Wettkampf der Weltspitze zu zeigen.

„Es war ja das eigentliche Ziel, als ich hierher nach Klingenthal kam, einmal im Weltcup oder Grand Prix zu springen, mit den besten der Welt. Jetzt ist es so weit“, strahlt Josephin. Und Jenny fügt an: „Es ist ein toller Erfolg, dass wir nominiert wurden.“

Ziel der beiden ist, am Freitag in der Qualifikation ihre bestmögliche Leistung zu bringen, um dann am Samstag im Wettkampf mit den besten Springerinnen der Welt dabei zu sein.

Beide trainieren am Bundesstützpunkt in Klingenthal in der Gruppe von Henry Glaß. Josephin ist 16, im Vogtland ist sie seit 2014, ihr Heimatverein ist der SFV Rothenburg in Sachsen-Anhalt. Jenny lebt seit 2015 in Klingenthal, startet für den SC Sohland, wird in einem Monat 16, als Nordisch Kombinierte wird sie auch von Uwe Schuricht und Lech Pochwala betreut.

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?