Uli Gräßler sagt Tschüss
31.07.2018

Uli Gräßler half dem VSC oft auch bei der Vorbereitung der internationalen Wettkämpfe, wie hier in Plauen in einer Talkrunde mit TV-Legende Dirk Thiele (links) und VSC-Pressesprecher Sascha Brand.

Klingenthal. Der VSC Klingenthal wird Ulrike Gräßler im Rahmen des Sparkassen FIS Sommer Grand Prix der Herren und Damen am 3. Oktober in den Skisprung-Ruhestand verabschieden.

Die 31-jährige hatte Ende Juli ihren Rücktritt vom Skisprungsport verkündet.

VSC-Geschäftsführer Alexander Ziron: „Mit Ulrike Gräßler verlässt eine wahre Vorzeigeathletin die große Bühne, die über viele Jahre das Aushängeschild des VSC Klingenthal war. Mit ihrer Professionalität und ihrem unbedingten Wille hat sie die Werte des VSC über beinah zwei Jahrzehnte hervorragend repräsentiert und war und ist ein Vorbild für unsere jungen Athletinnen und Athleten.“

Gräßler hatte in ihrer Heimstadt Eilenburg (Sachsen) mit dem Skispringen begonnen und war 2001 als erste Skispringerin am Klingenthaler Leistungszentrum aufgenommen wurden.

In ihrer erfolgreichsten Zeit feierte Gräßler unter anderem 15 Einzelsiege im FIS Continentalcup, der damals höchsten Wettkampfklasse der Skisprung-Damen. Bei den ersten Weltmeisterschaften der Skispringerinnen gewann sie 2009 in Liberec (CZE) Silber, 2013 folgte in Val di Fiemme (ITA) eine Bronzemedaille im Mixed-Team-Wettbewerb.

2014 sprang Gräßler beim ersten Olympischen Wettbewerb der Springerinnen im russischen Sochi trotz Fieber auf Platz 22. Nach einem schweren Sturz im norwegischen Notodden Ende 2015, nachdem Gräßler sogar der Rollstuhl drohte, gelang der Sächsin im vergangenen Winter nochmals das Comeback ins deutsche Weltcupteam und im japanischen Zao der Sprung in die Weltcuppunkte. In Brotterode gewann Gräßler im Deutschlandpokal nochmals zwei Einzelwettbewerbe sowie die Cupwertung.

Für die Saison 2018/19 wurde sie dennoch nicht mehr für die Kader des deutschen Skiverbandes berücksichtigt und wird sich nun auf ihre berufliche Laufbahn bei der Bundespolizei konzentrieren.

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?