Trotz Knieproblemen aufs Podest
05.08.2018

Lisa Hirner (Mitte) gewann das erste Springen des diesjährigen Ladies Alpen Cup vor Jenny Nowak (links) und Alexandra Seifert.

Klingenthal. Lisa Hirner (AUT) hat sich den Sieg beim ersten Springen des diesjährigen Ladies Alpecup in Klingenthal – Mühlleithen gesichert. Sie setzte sich auf der großen Vogtlandschanze (HS 85) knapp vor den beiden deutschen Springerinnen Jenny Nowak (SC Sohland) und Alexandra Seifert (VSC Klingenthal) durch.

Mit einen Satz auf 78,5 Meter sprang die junge Österreicherin schon im ersten Durchgang an die Spitze, landete dann noch bei 77,5 Metern und erhielt dafür 225,9 Punkte. Jenny Novak kam auf 75,5 und 78,5 Meter und kämpfte sich mit 224,5 Punkten auf Rang 2. Alexandra Seifert sprang 75 und 77 Meter, was ihr mit 213,6 Punkten den 3. Platz einbrachte.

Ihre Trainingskameradin vom Bundesstützpunkt Klingenthal, Josephin Laue (SVF Rothenburg), wollte wohl nach einem Satz auf 76 Meter im ersten Durchgang im zweiten dann zu viel. Sie landete bei 72 Metern und fiel mit 206,8 Punkten vom zweien zurück auf den fünften Platz hinter Sophia Maurus (TSV Buchenberg), die für Sprünge auf 72 und 75 Meter 207,1 Punkte erhielt. Sechste im Feld der 55 Juniorinnen wurde Alina Ihle (SV Biberau (73 und 72,5 Meter und 202,8 Punkte.

„Ich bin zufrieden mit dem zweiten Platz, wobei ich noch Reserven habe“, schätzte Jenny Nowak ein. Alexandra Seifert freute sich über den dritten Rang. „Ich habe wegen Knieproblemen die Probesprünge ausgelassen, dafür hat es dann eigentlich gut geklappt“, so ihr Kommentar.

Aus Sicht des Bundesstützpunktes Klingenthal verlief dieses erste von insgesamt sechs Springen während der Dreischanzenturnee beim Ladies Alpencup wirklich gut. „Ich hatte ja im Vorfeld gesagt, dass wir um den Sieg mitspringen wollen, das hat geklappt, obwohl die Mädchen im Vorfeld mit Krankheiten und Verletzungen zu kämpfen hatten. Ich bin zufrieden“, erklärte Trainer Henry Glaß.

Der Ladies Alpencup wird am Montag in Klingenthal – Mühlleithen fortgesetzt. Ab 10.00 Uhr wird wieder auf der Vogtlandschanze gesprungen, wobei der erste Durchgang gleichzeitig Wertungssprung für die Nordische Kombination ist. Diese wird um 14.00 Uhr mit einem 3-Kilometer-Crosslauf am Waldhotel entschieden.

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?