Die Schanze wird präpariert
28.12.2018

Nach den Continental-Cups der Springer und Kombinierer folgt Anfang Januar noch ein Alpencup der Springer in der Sparkasse Vogtland Arena

Klingenthal. Grünes Licht gab es jetzt für die anstehenden internationalen Wettkämpfe in Klingenthal. „Donnerstag und Freitag war Schneekontrolle durch den Internationalen Skiverband. Es wurde entschieden, dass die beiden Continentalcups nach jetzigem Stand ausgetragen werden können“, berichtet VSC-Vizepräsident Marcus Stark. Also werden vom 4. bis 6. Januar drei Continentalcup-Wettbewerbe in der Nordischen Kombination und zwei im Springen ausgetragen.

65 Kombinierer und 68 Springer aus jeweils 15 Ländern haben sich in die Meldelisten eingetragen. Gesprungen wird in der Sparkasse Vogtland Arena. Für die Kombinierer sind am 3. Januar vormittags Trainingssprünge und der provisorische Wertungsdurchgang angesagt, nachmittags Lauftraining. Freitag und Sonntag werden zwei Gundersen-Entscheidungen ausgetragen, also jeweils ein Sprung und danach der 10-Kilomter-Lauf. Am Samstag findet der Teamwettbewerb statt. Jeweils am Vormittag wird gesprungen, mittags gelaufen. Geplant ist, die Läufe im Skistadion auf dem Kamm in Klingenthal-Mühlleithen durchzuführen.

Die Springer absolvieren am 5. Und 6. Januar nachmittags ihre Wettbewerbe.

Nun wird jede Stunde genutzt, um die Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena zu präparieren. Der Kunstschnee, der vor den Feiertagen im Auslauf auf Halde geblasen wurde, wird seit Donnerstagfrüh mit den Pistenraupen auf dem Aufsprunghang verteilt und befestigt. Die Arena-Mitarbeiter um Thomas Meisinger und Tino Krause zeigen dabei einmal mehr vollen Einsatz und Können.

Inzwischen wissen sie auch, dass die Schanze für einen weiteren internationalen Wettkampf vorbereiten. „Wir sind kurzfristig eingesprungen, werden am 12. und 13. Januar Gastgeber für zwei Springen im Alpencup sein. Im Alpencup könne sich Junioren der Jahrgänge 19999 und jünger profilieren“, so Marcus Stark. Am Samstag wird es ab 10 Uhr zwei Trainingsprünge, anschließend Wertungsdurchgang und Finale geben. Am Sonntag beginnt dann 13 Uhr der Wettkampf mit dem Probedurchgang, dem zwei Wertungssprünge folgen.

Für jeden Tage kostet der Eintritt zu den COC-Wettkämpen und dann auch eine Woche später zu den Alpencup-Springen jeweils 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Tickets gibt es nur an der Tageskasse. Inhaber eines Dauertickets für den Weltcup der Kombinierer haben Zutritt zu diesen Wettkämpfen.

Karten und Infos unter www.weltcup-klingenthal.de sowie im Eingangsgebäude der Sparkasse Vogtland Arena.

 

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?