Noch 4 Tage: Zwei Kilometer lange „Rennstrecke“ wird präpariert
28.01.2019

Mit dem riesigen PistenBully präpariert Sören Schröter die „Rennstrecke“ für den Weltcup-Nordische Kombination am Wochenende. Foto: Brand-Aktuell

 

Klingenthal. Vier Tage vor dem Viessmann FIS Weltcup Nordische Kombination in Klingenthal präparieren die Mitarbeiter und Helfer des VSC Klingenthal und der Sparkasse Vogtland Arena vor allen die „Rennstrecke“. Zwei Kilometer lang ist die Runde, die direkt aus dem Auslauf hinaus an der Brunndöbra entlang in den Wald führt.

Übers Wochenende und auch am Montag saß Sören Schröter stundenlang in der Kabine seines PistenBully. Mit viel Fingerspitzengefühl muss er vor allem die Rechtskurve in der Abfahrt aus dem Wald heraus herrichten. „Die Kurve muss von innen nach außen schräg überhöht werden, damit es die Kombinierer nicht aus der Kurve trägt. Mehr als einem Meter hoch liegt hier der Schnee“, so Sören Schröter.

Natürlich wird am Montag auch in der Arena alles weiter für das Weltcup-Spektakel vorbereitet.

Und auf ein Spektakel können sich sie Fans können sich wirklich freuen, wenn die besten Nordisch Kombinierten der Welt um die Siegerpokale kämpfen. Zunächst können sie das Springen von der Großschanze verfolgen, danach zuschauen, wie der Auslauf in das Langlaufstadion verwandelt wird. Der Start für die beiden 10-Kilometer-Rennen erfolgt im Auslauf. Die Aktiven müssen die 2-Kilomter-Runde fünf Mal absolvieren, laufen also nach jeder Runde wieder durch die Arena und werden hier auch den Zielsprint austragen.

Das alles können die Fans hautnah von den Zuschauertraversen aus verfolgen. Wer Lust hat, kann aber auch zur Rennstrecke gehen, auf einer Brücke den Bach überqueren und so auch nah an der Rennstrecke sein.

Los geht der Weltcup am Freitag ab 15.30 Uhr mit offiziellem Sprungtraining und provisorischem Wettkampfsprung. Sonnabend ab 10.45 Uhr und Sonntag ab 10.15 Uhr wird gesprungen, jeweils um 15 Uhr ist Start für die entscheidenden Läufe.

Die Dauerkarte für alle drei Tage kostet 30 Euro, Tageskarten für Samstag und Sonntag jeweils 15 Euro, wer nur an die Lauftrecke möchte bezahlt 5 Euro.

Tickets gibt bis Freitag im Vorverkauf über www.weltcup-klingenthal.de und dann natürlich auch es an den Tageskassen.

 

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?