Kombinierer trainieren in Klingenthal
16.07.2019

Der damals 19jährige Eric Frenzel holte sich 2007 beim FIS Sommer Grand Prix der Kombinierten in Klingenthal den Sieg, jetzt trainiert er in Vorbereitung auf den Wettkampf Ende August in der Sparkasse Vogtland Arena. Foto: Brand-Aktuell / Archiv

Klingenthal. Ein besonderes Spektakel können Besucher der Sparkasse Vogtland Arena in der zweiten Hälfte dieser Ferienwoche erleben: Trainingssprünge. Das österreichische Nationalteam der Nordisch Kombinierten weilt zu einem Trainingslehrgang in Klingenthal. Ab Donnerstagvormittag sind auch Trainingssprünge auf der Großschanze geplant. 

Doch nicht nur die österreichischen Kombinierer wollen in diesen Tagen in der Arena trainieren. Auch der deutsche Ausnahme-Kombinierer Eric Frenzel plant einige Sprünge. Die Aktiven bereiten sich damit auf den FIS Sommer Grand Prix Nordische Kombination vor. Am 27. und 28. August werden die besten Kombiniererinnen und Kombinierer der Welt im Vogtland zu Gast sein. Es wird die zweite Station einer Dreier-Tournee mit Oberwiesenthal und Oberhof sein.

Nach dem jetzigen Plan wollen die Athleten vor allem Donnerstag und Freitag, also am 18. und 19. Juli, springen. Ob sie wirklich über den Bakken gehen, entscheiden sie aber kurzfristig mit ihren Trainern, Trainingsverlauf und Witterungsbedingungen sind ausschlaggebend. Es gibt also für Besucher keine Garantie, beim Training zuschauen zu können.

Der Besuch in der Arena lohnt aber trotzdem. Schließlich kann man täglich von 10 – 17 Uhr mit der Erlebnisbahn WieLi und dem gläsernen Lift hinauf zur Kapsel auf dem Schanzenturm fahren (letzte Bergfahrt 30 Minuten vor Schließung).

 

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?