Domen Prevc auch am Sonntag nicht zu schlagen
29.09.2019

Domen Prevc gewan auch das zweite COC-Springen in Klingenthal, auch diesmal vor Klemens Muranka (links) und Mackenzie Boyd-Clowes. Foto: Brand-Aktuell

 

Klingenthal. Domen Prevc hat auch den zweiten Wettbewerb im FIS Continentalcup der Skispringer in Klingenthal gewonnen. Der jüngste der drei Prevc-Brüder setzte seine Sprünge am Sonntag in der Sparkasse Vogtland Arena auf 143,0 und 135,5 Meter und distanzierte Klemens Muranka, der sich mit seinem zweiten zweiten Platz des Wochenendes auch den COC-Gesamtsieg sicherte, deutlich. Mackenzie Boyd-Clowes aus Kanada auf Rang drei komplettierte die Kopie des Podiums vom Samstag. Boyd-Clowes zeigte mit 144,5 Metern im ersten Durchgang auch den weitesten Sprung des Tages.
Bester Deutscher war, wie schon am Samstag, Pius Paschke auf Platz fünf, der damit auch den dritten Rang in der Gesamtwertung zementierte.

Bereits am kommenden Freitag (4.10.) geht das Klingenthaler Skisprungspektakel mit dem Finale des FIS Sommer Grand Prix in die nächste Runde. Zunächst steht ab 15.30 Uhr das Offizielle Training an, 18.00 Uhr folgt die Qualifikation. Am Samstag beginnt dann 14.45 Uhr der Probedurchgang, ab 16.00 Uhr beginnt die letzte Entscheidung des Skisprungsommers.
Die Tageskassen der Sparkasse Vogtland Arena sind an beiden Tagen geöffnet.

 

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?