Stefan Kraft gewinnt Quali – Iraschko-Stolz beste Dame
13.12.2019

Stefan Kraft erhält als Qualisieger den Scheck von Klingenthals Oberbürgermeister Thomas Hennig. Foto: Brand-Aktuell

 

 

Klingenthal. Stefan Kraft hat die Qualifikation zum Viessmann FIS Weltcup der Skispringer in Klingenthal gewonnen. Der Österreicher kam am Freitagnachmittag in der Sparkasse Vogtland Arena auf 129,5 Meter und setzte sich vor dem Oberstdorfer Karl Geiger sowie Piotr Zyla aus Polen durch. Am Freitag, dem 13. sprang Lokalmatador Richard Freitag auf Platz 20. Mit Markus Eisenbichler (10.), Constantin Schmid (27.), Stephan Leyhe (28.), Pius Paschke (29.) und Moritz Baer (46.) qualifizierten sich auch die anderen deutschen Adler für den Einzelwettbewerb am Sonntag.
Zuvor hatten die Damen ihr offizielles Training absolviert. Die Qualifikation war entfallen, da nur 40 Athletinnen gemeldet sind, genau so viele, wie ohnehin im Einzelwettbewerb am Samstag, ab 11.45 Uhr an den Start gehen können.
Im Training zeigte die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz mit 142 Metern die größte Weite, beste Deutsche war Katharina Althaus mit 126,0 Metern.

Neben dem Einzelwettbewerb der Damen findet am Samstag, ab 16.00 Uhr der Mannschaftswettbewerb der Herren statt. Für das deutsche Team werden Markus Eisenbichler, Constantin Schmid, Richard Freitag und Karl Geiger an den Start gehen.
Die Tageskassen der Sparkasse Vogtland Arena haben Samstag und Sonntag geöffnet und halten genügend Karten für Kurzentschlossene bereit.

 

Sie wollen nie wieder etwas von Weltcup Klingenthal verpassen?