Viessmann FIS Weltcup Nordische Kombination

 +++ vorbehaltlich, Bestätigung durch FIS+++

Event in Ihren Kalender übernehmen

Klingenthal. Der Norweger Jarl Magnus Riiber hat den ersten Einzelwettbewerb beim Viessmann FIS Weltcup der Nordisch Kombinierten in Klingenthal gewonnen. Der Weltcupführende setzte sich im Zielsprint hauchdünn vor Vinzenz Geiger (Oberstdorf) durch. 1,7 Sekunden dahinter landete Johannes Rydzek (Oberstdorf) nach fulminanter Aufholjagd in der Loipe auf Platz drei. Nach dem Springen hatte Rydzek nur auf Platz 13 gelegen. Die beiden Österreicher Johannes Lamparter und Franz-Josef Rehrl, die nach dem Springen noch geführt hatten, mussten sich am Ende mit den Rängen acht und fünf begnügen.

Vor mehr als 5.300 begeisterten Zuschauern lieferte vor allem Vinzenz Geiger ein entfesseltes Rennen, hatte seinen Rückstand von 47 Sekunden zur Spitze nach drei Runden aufgeholt und diktierte mit Riiber die finalen Runden. „Insgesamt lief es richtig gut. Ich hab aber in der letzten Kurve einen taktischen Fehler gemacht, dadurch kam Jarl mit mehr Schwung auf die Zielgerade“, schätzte Geiger ein. Der Norweger sagte: „Der Wettkampf lief großartig für mich. Mein Sprung war gut genug, um mir das Rennen gut einteilen zu können. Am Ende habe ich nur versucht, irgendwie meinen Ski ins Ziel zu bekommen. Ich war vielleicht einen Zentimeter vor Vinzenz.“

Jarl Magnus Riiber hat auch den zweiten Einzelwettbewerb beim Viessmann FIS Weltcup der Nordisch Kombinierten in Klingenthal gewonnen. Der Norweger setzte sich vor dem Finnen Ilkka Herola und Fabian Rießle (Breitnau) durch.
Da schon seit dem frühen Morgen ein regelrechter Schneesturm durch die Sparkasse Vogtland Arena pfiff, konnte der Sprungwettbewerb nicht wie geplant ausgetragen werden. Stattdessen wurde das Ergebnis des provisorischen Wettkampfsprungs vom Freitagabend herangezogen. Manuel Faisst (Baiersbronn) ging als Erster auf die Strecke, die beiden Österreich Wilhelm Denifl und Franz-Josef Rehrl folgten ihm. Bereits nach der ersten von fünf Runden hatten Jarl Magnus Riiber und Fabian Rießle das Führungstrio gestellt, in der Schlussrunde gesellte sich unter anderem Vinzenz Geiger zu dem Quintett.
Riiber, Herola und Riessle konnten sich schließlich ein wenig absetzen und machten die Podiumsplätze unter sich aus, Geiger kam als Vierter drei Sekunden hinter Teamkollege Fabian Rießle ins Ziel, Manuel
Faisst wurde guter Siebter.
Jarl Magnus Riiber machte mit seinem insgesamt zehnten Saisonsieg auch frühzeitig den Gewinn des Gesamtweltcups perfekt.

 

Sponsors

FIS WELTCUP SPONSOREN

FIS Title SPONSOR

FIS presenting SPONSOR

Eventsponsoren

Medienpartner

Unsere Partner

Diese Maßnahme wird mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.

Häufig gestellte Fragen vor der Veranstaltung

Sie planen Ihren Besuch in der Sparkasse Vogtland Arena und haben vor der Anreise noch Fragen? Vielleicht haben sich auch andere Besucher schon diese Fragen gestellt. In unserem Q&A erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen!

Kann ich meinen Hund zum Event mitbringen?

Alle Tiere sind auf dem Veranstaltungsgelände leider untersagt. Genaueres können Sie auch gern in unseren AGBs nachlesen.

Darf ich Verpflegung und eigene Getränke mitbringen?

Getränke sind sowie Thermos-, Glas- oder Plastikflaschen sind nicht erlaubt und müssen ggf. am Eingang abgegeben werden. Für Ihre Versorgung ist auf dem Gelände bestens gesorgt.

Was ist noch verboten?

Bitte verzichten Sie auf eigene Stühle, scharfe Gegenstände, wie Messer usw. sowie Pyrotechnik und andere Feuerwerkskörper. Mehr Informationen finden Sie auch in unseren AGBs.

+++ Reiseangebot Verkehrsverbund Vogtland +++

Anreise

Anreise mit dem Auto

über die Autobahn A72, Abfahrt Plauen Süd über Oelsnitz, Schöneck nach Klingenthal oder
A72 Abfahrt Zwickau West über Lengenfeld, Auerbach nach Klingenthal

Bahnanreise

Zwickau – Klingenthal
Reichenbach – Herlasgrün – Falkenstein – Klingenthal
Plauen – Falkenstein – Klingenthal
Die Züge von Zwickau bzw. von Falkenstein fahren weiter bis Kraslice (Tschechien).

Information:

www.bahn.de
www.vogtlandbahn.de

 

Anreise mit dem Bus

Buslinie Stadtverkehr in Klingenthal
Kopernikusring – Bahnhof – Gewerbegebiet – Aschberg – Mühlleithen.
Buslinien im Vogtland
Rodewisch – Plauen – Bad Elster – Klingenthal
Tarife & Fahrpläne im Internet unter www.vogtlandauskunft.de

Übernachtung

Die Ferienregion Klingenthal bietet Ihnen zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen, Ferienhäusern, Privatzimmern oder Herbergen. Bitte nutzen Sie den Gastgeberservice der Stadt Klingenthal. Weitere Informationen für Ihren Aufenthalt in Klingenthal gibt Ihnen die Tourist-Info Klingenthal.

Tourist-Info Klingenthal
Schloßstraße 3
08248 Klingenthal
Telefon 037467/648-32
Telefax 037467/648-25

> E-Mail an Tourist-Info

> Zum Gastgeberservice Klingenthal

Der Tourismusverband Vogtland ist Ihnen in der gesamten Urlaubsregion Vogtland bei der Quartiersuche behilflich.

Tourismusverband Vogtland e.V.
Göltzschtalstraße 16
08209 Auerbach/V.
Telefon 03744/188860
Telefax 03744/1888659

> e-Mail an Tourismusverband Vogtland

> Zum Gastgeberservice Vogtland