VIESSMANN FIS Weltcup Nordische Kombination

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Programm

Freitag, den 01.02.2019 – Offizielles Training und PCR

15:30 Uhr Einlass
16:00 Uhr Offizielles Sprungtraining
18:00 Uhr Provisorischer Wettkampfdurchgang

 

Samstag, den 02.02.2019 – Einzelwettbewerb Gundersen

10:45 Uhr Einlass Sparkasse Vogtland Arena
11:45 Uhr Probedurchgang HS140
12:55 Uhr Sprungwettkampf HS140
15:00 Uhr Laufwettkampf 5 x 2km
Anschl. Siegerehrung im Schanzenauslauf


Sonntag, den 03.02.2019 – Einzelwettbewerb Gundersen

10:15 Uhr Einlass Sparkasse Vogtland Arena
11:00 Uhr Probedurchgang HS140
12:15 Uhr Sprungwettkampf HS140
15:00 Uhr Laufwettkampf 5 x 2km
Anschl. Siegerehrung im Schanzenauslauf

*Änderungen vorbehalten.

 

Event in Ihren Kalender übernehmen

Sponsors

FIS WELTCUP SPONSOREN

FIS Title SPONSOR

FIS presenting SPONSOR

Eventsponsoren

Medienpartner

Unsere Partner

Diese Maßnahme wird mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.

Häufig gestellte Fragen vor der Veranstaltung

Sie planen Ihren Besuch in der Sparkasse Vogtland Arena und haben vor der Anreise noch Fragen? Vielleicht haben sich auch andere Besucher schon diese Fragen gestellt. In unserem Q&A erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen!

Kann ich meinen Hund zum Event mitbringen?

Alle Tiere sind auf dem Veranstaltungsgelände leider untersagt. Genaueres können Sie auch gern in unseren AGBs nachlesen.

Darf ich Verpflegung und eigenen Getränke mitbringen?

Getränke sind sowie Thermos-, Glas- oder Plastikflaschen sind nicht erlaubt und müssen ggf. am Eingang abgegeben werden. Für Ihre Versorgung ist auf dem Gelände bestens gesorgt.

Was ist noch verboten?

Bitte verzichten Sie auf eigene Stühle, scharfe Gegenstände, wie Messer usw. sowie Pyrotechnik und andere Feuerwerkskörper. Mehr Informationen finden Sie auch in unseren AGBs.

+++ Rückblick +++

Klingenthal. Der zweite Tag des FIS Weltcup Nordische Kombination in Klingenthal war reich an Emotionen. Neben einem deutschen Doppelsieg durch Fabian Rießle und Johannes Rydzek feierte der Japaner Akito Watabe den lang ersehnten Sieg im Gesamtweltcup. Björn Kircheisen gab seinen Rücktritt bekannt.

Zunächst aber herrschte ein wenig Enttäuschung vor. Wegen zu starkem Wind musste der Wertungssprung abgebrochen werden. Zuvor war bereits die Qualifikation dem Wetter zum Opfer gefallen.

So kam der provisorische Wettkampfsprung vom Freitag zur Anwendung. Da hatte Akito Watabe die Nase vorn und ging vor seinem ärgsten Verfolger im Gesamtweltcup, Jan Schmid aus Norwegen, auf die 10-Kilometerstrecke. Dahinter konnten Fabian Rießle und Johannes Rydzek die Verfolgung antreten.

In der vierten Runde hatte das deutsche Duo Watabe und Schmid gestellt, der Norweger konnte dem hohen Tempo anschließend nicht mehr folgen. Etwa 300 Meter vor dem Ziel setzten Rießle und Rydzek die entscheidende Attacke. „Ich wollte gern um den Tagessieg mitkämpfen“, sagte Watabe. „Aber ich war einfach leer nach den vielen Wettkämpfen in den vergangenen Tagen.“

So machten die beiden deutschen den Sieg untereinander aus. „Da war Fabian dann einen Tick stärker“, musste Johannes Rydzek eingestehen.

So feierte Fabian Rießle seinen zweiten Sieg des Wochenendes in Klingenthal. „Es war ein nahezu perfektes Wochenende für mich“, so Rießle . „Dem Publikum muss man ein großes Kompliment machen. Obwohl nicht gesprungen werden konnte, sind sie da geblieben und haben beim Lauf wieder für eine großartige Atmosphäre gesorgt.“

Ein Kompliment bekam auch Akito Watabe: „Wir freuen uns wirklich von Herzen für ihn. Er hat sich den Erfolg im Gesamtweltcup durch seine Konstanz über viele Jahre hinweg verdient“, so Johannes Rydzek. Watabe selbst sagte: „Es war ein sehr langer Weg über die vergangenen sechs Jahre. Ich kann meine Gefühle noch nicht in Worte fassen.“

Ebenso ging es wohl Björn Kircheisen. Der 34-jährige vom WSV 08 Johanngeorgenstadt gab in der Sparkasse Vogtland Arena das Ende seiner aktiven Laufbahn bekannt. Mit 279 Weltcupstarts ist Kircheisen aktuell Rekordhalter in der Nordischen Kombination, sammelte 16 Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen und errang in 17 Weltcup-Jahren 54 Podestplätze. Vom Publikum gab es Standing-Ovations. Von Bundestrainer Hermann Weinbuch warme Worte: „Es war nicht immer einfach mit Björn. Er hat unglaublich viele Höhen und Tiefen erlebt. Aber gerade aus den Tiefs hat er sich immer wieder heraus gekämpft. Er war in den vergangenen Jahren eine wichtige Stütze, gerade für unsere jüngeren Athleten und ein Muster an Disziplin. Wir werden ihn in der Mannschaft vermissen.“

Der Franzose Jason Lamy-Chappuis bestritt seinen letzten Weltcupeinsatz. Der Olympiasieger von 2010 wurde vom Klingenthaler Publikum ebenfalls mit großem Applaus verabschiedet.

+++ Reiseangebot Verkehrsverbund Vogtland +++

Anreise

Anreise mit dem Auto

über die Autobahn A72, Abfahrt Plauen Süd über Oelsnitz, Schöneck nach Klingenthal oder
A72 Abfahrt Zwickau West über Lengenfeld, Auerbach nach Klingenthal

Bahnanreise

Zwickau – Klingenthal
Reichenbach – Herlasgrün – Falkenstein – Klingenthal
Plauen – Falkenstein – Klingenthal
Die Züge von Zwickau bzw. von Falkenstein fahren weiter bis Kraslice (Tschechien).

Information:

www.bahn.de
www.vogtlandbahn.de

 

Anreise mit dem Bus

Buslinie Stadtverkehr in Klingenthal
Kopernikusring – Bahnhof – Gewerbegebiet – Aschberg – Mühlleithen.
Buslinien im Vogtland
Rodewisch – Plauen – Bad Elster – Klingenthal
Tarife & Fahrpläne im Internet unter www.vogtlandauskunft.de

Übernachtung

Die Ferienregion Klingenthal bietet Ihnen zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen, Ferienhäusern, Privatzimmern oder Herbergen. Bitte nutzen Sie den Gastgeberservice der Stadt Klingenthal. Weitere Informationen für Ihren Aufenthalt in Klingenthal gibt Ihnen die Tourist-Info Klingenthal.

Tourist-Info Klingenthal
Schloßstraße 3
08248 Klingenthal
Telefon 037467/648-32
Telefax 037467/648-25

> E-Mail an Tourist-Info

> Zum Gastgeberservice Klingenthal

Der Tourismusverband Vogtland ist Ihnen in der gesamten Urlaubsregion Vogtland bei der Quartiersuche behilflich.

Tourismusverband Vogtland e.V.
Göltzschtalstraße 16
08209 Auerbach/V.
Telefon 03744/188860
Telefax 03744/1888659

> e-Mail an Tourismusverband Vogtland

> Zum Gastgeberservice Vogtland