Weltcup Klingenthal Logo



Marita Kramer bleibt das Maß der Dinge

10. Dezember 2021

Österreicherin dominiert wie in Qualifikation und Training auch den ersten Einzelwettbewerb
Klingenthal. Marita Kramer (AUT) bleibt das Maß der Dinge im Weltcup der Skispringerinnen. Die
Österreicherin holte sich am Freitagnachmittag in der Sparkasse Vogtland Arena auch den Sieg im
ersten Einzelwettbewerb. Für Sprünge auf 133,0 und 124,5 Meter erhielt sie 247,9 Punkte. Damit ließ
sie Silje Opseth (NOR) hinter sich. Die Norwegerin kam auf 133,5 und 123,5 Meter, für die es 245,3
Punkte gab. Platz 3 sicherte sich in dem spannenden Wettkampf Ursa Bogataj mit 129,5 und 127
Metern sowie 237,5 Punkten.
Marita Kramer strahlte während der Siegerehrung und betonte: „Die Sprünge waren leider nicht ganz
so locker und leicht wie gestern. Aber insgesamt ist es schon auf einem sehr guten Level. Ich hoffe,
dass ich da morgen weitermachen kann. Ansonsten ist es ein sehr guter Tag mit dem elften Sieg.
Damit bin ich sehr zufrieden.“
Wie schon in der Qualifikation dominierten die Springerinnen aus Österreich, Norwegen und Japan
die Top Ten. Lediglich Katharina Althaus (GER) konnte sich einmal mehr als beste Deutsche auf Platz
acht platzieren. Die anderen fünf DSV-Springerinnen konnten sich zumindest Weltcuppunkte sichern.
Morgen Vormittag geht es für die Frauen weiter mit dem zweiten Einzelspringen.

Folge uns

Weitere Beiträge