Weltcup Klingenthal Logo



Countdown läuft: Weltelite in Klingenthal fast vollständig am Start

29. September 2022

Bereits am Freitag segeln die besten Skispringerinnen und Skispringer wieder durch die Lüfte der Sparkasse Vogtland Arena. Von 30. September bis 02. Oktober steigt in Klingenthal das Finale der diesjährigen Sommer-Grand-Prix-Reihe – mit dabei erneut Damen und Herren.

Am Start ist die volle Palette der Weltelite. Nicht nur DSV-Frontmann Karl Geiger, Stefan Kraft aus Österreich, der Olympiasieger des vergangenen Winters Marius Lindvik oder der aktuell Führende der SGP-Wertung Dawid Kubacki aus Polen sind am Start. Auch das japanische Team ist mit dem Gesamtsieger der vergangenen Weltcup-Saison in Bestbesetzung ins Vogtland gereist. Das japanische Team absolvierte am Dienstag und Mittwoch bereits zwei Trainingseinheiten in der Sparkasse Vogtland Arena. Außerdem nutzen die Mannschaften aus Italien, Tschechien, Finnland, das deutsche Damenteam, die Schweiz sowie die Ukraine die Zeit zum Trainieren. 

Das deutsche Team ist am kommenden Wochenende mit 12 Herren und 10 Damen vom Internationalen Skiverband (FIS) gemeldet wurden. Aussetzen wird weiterhin Markus Eisenbichler, der aufgrund einer leichten Muskelzerrung im Kniebereich verzichten muss. Die frei gewordene Stelle nimmt der sächsische Skispringer Martin Hamann ein. Auch bei den Damen fehlt mit Anna Rupprecht eine bekannte Starterin. Sie war zuletzt angeschlagen und setzt somit ebenfalls den Heim-Wettbewerb aus. 

Vorbereitungen an der Schanze laufen: Für Kinderunterhaltung ist gesorgt

Auch die letzten Vorbereitungen an der Schanze laufen auf Hochtouren. Für Kinder wurde im Festzelt ein „Kinderland“ mit verschiedenen Spielmöglichkeiten aufgebaut. Geöffnet ist das Zelt täglich, zeitweise wird der Kinderbereich auch betreut. Zudem werden Technik, Gehwege, TV-Bereiche, VIP-Bereich, Versorgungszelt und Pressezelt hergerichtet. 

„Wir freuen uns auf drei tolle Veranstaltungstage in Klingenthal. Alle bekannten Namen sind mit dabei, spannende Wettbewerbe gibt es also mit Sicherheit. Wir hoffen auf möglichst viele Zuschauer und möchten auch daran erinnern, dass unser Programm am Wochenende nach den sportlichen Wettbewerben noch nicht zu Ende ist. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag gibt es in unserem Festzelt der Arena eine Grand Prix Party mit Live-Band“, so OK-Chef Alexander Ziron im Vorfeld des Grand-Prix-Finale.

 

Folge uns

Weitere Beiträge

Slowenien zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix-Finale stark

Slowenien zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix-Finale stark

Klingenthal. Zum Auftakt des dreitätigen Sommer-Grand-Prix-Finale in der Sparkasse Vogtland Arena kommen die Siegerin und der Sieger der Qualifikation beide aus Slowenien. Bei den Damen landet Ema Klinec mit 119,3 Punkten vor Landsfrau Ursa Bogataj (118,4 P.) und der...

mehr lesen