Weltcup Klingenthal Logo



FIS Continental Cup Nordische Kombination

 

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

FIS Continental Cup Nordische Kombination

Ihr bekommt nicht genug von internationalen Skisportveranstaltungen? Dann solltet ihr unbedingt auch unsere Continental Cups besuchen! Der Continental Cup hält mehr bereit als nur die „B-Mannschaft“.
Begleitet die Stars von morgen auf ihrem Weg in die Nationalmannschaft und helft den ehemaligen Helden bei ihrem Comeback in die Weltelite.

Tickets für unsere Continental Cup Veranstaltungen sind ausschließlich an der Tageskasse und nicht im Vorverkauf erhältlich.

News

 

Wir werden auch in der kommenden Saison Gastgeber für den Continental Cup der Nordischen Kombination sein. Streicht euch das Wochenende vom 21. – 23. Januar 2022 rot im Kalender an und kommt vorbei!

Wir halten euch auf dem Laufenden! Schaut einfach regelmäßig auf unserer Seite vorbei oder folgt uns in den sozialen Medien.

Rückblick und Ergebnisse 2021

Vom 14. bis 17. Januar waren wir Gastgeber des FIS Continental Cups in der Nordischen Kombination. An drei Wettkampftagen traten internationale Nachwuchsathleten und Topligaanwärter gegeneinander an.

Am Donnerstag, als das Sprung- und Lauftraining angesetzt war, machte der Wind den Springern einen Strich durch die Rechnung. Nach nur vier Athleten brach die Jury das offizielle Sprungtraining ab und zog das Lauftraining vor.

Auch am Freitag änderte sich die Situation kaum: Die Jury musste die Wettkampfsprünge abbrechen – für den fünf Kilometer-Lauf diente der provisorische Wettkampfdurchgang als Grundlage. Der Norweger Simen Tiller startete als erster und verteidigte seine Führung bis ins Ziel. Mit 21,6 Sekunden Rückstand fuhr der Norweger Espen Andersen auf Platz zwei, der Österreicher Philipp Orter komplettierte das Podium. Unsere beiden Lokalmatadoren Martin Hahn und Tim Kopp vom Vogtländischen Skiclub Klingenthal liefen auf Platz 16 und 29.

Am Samstag fanden die Probe- und Wettkampfsprünge wie geplant statt. Simen Tiller sprang wieder auf den ersten Platz, gab die Führung beim anschließenden Laufwettbewerb allerdings an den Österreicher Manuel Einkemmer ab. Er konnte Tiller erst gegen Ende des zehn Kilometer-Laufs überholen. Auf Platz drei lief Philipp Orter. Martin und Tim steigerten sich auf Rang zehn und 27.

Simen Tiller – der Gewinner am Freitag – dominierte auch den Wettbewerb am Sonntag. Er sprang mit 141,5 Meter die Bestweite des gesamten Wochenendes. Diesen Vorsprung konnte ihm in der Loipe keiner mehr nehmen: Andersen lief auf Rang zwei, der Deutsche Jacob Lange auf Rang drei.

Alexander Ziron, Geschäftsführer des VSC Klingenthal, zog ein durchweg positives Fazit: „Der Continental Cup in der Nordischen Kombination war für uns ein voller Erfolg. Die Athleten konnten Top Leistungen zeigen. Vor allem bin ich aber auf die Organisation stolz. Alle Abläufe haben reibungslos funktioniert und auch an die Hygieneregeln hielt sich jeder. Der Continental Cup war für uns eine Generalprobe für den Doppelweltcup, die wir mit Bravur gemeistert haben. Ein großes Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben, so Ziron abschließend.

ERGEBNIS FREITAG, 15. JANUAR 2021

1

2

3

Simen TILLER

Espen ANDERSEN

Philipp ORTER

Norwegen

Norwegen

Österreich

13:59.5

+21.6 s

+22.7 s

ERGEBNIS SAMSTAG, 16. JANUAR 2021

1

2

3

Manuel EINKEMMER 

Simon TILLER

Philipp ORTER

Österreich

Norwegen

Österreich

28:21.9

+4.4 s

+7.3 s

ERGEBNIS SONNTAG, 17. JANUAR 2021

1

2

3

Simen TILLER

Espen ANDERSEN

Jakob LANGE

Norwegen

Norwegen

Deutschland

27:02.5

+34.2 s

+01:02.2 min

News aus dem Continentalcup

Unsere Partner und Sponsoren